1

Detox für die Seele

Detox Kuren, Entschlackungs – Kurse, Entgiften, den Körper reinigen uvm. ist zwischenzeitlich ja ein richtiger Trend geworden. Wenn man ein wenig recherchiert, findet man unzählige Artikel, Bücher, Videos, Detox Produkte, Pillen, Detox Smoothies uvm und kann schnell im Dschungel der Angebote den Überblick verlieren.

Sicherlich müssen wir nur alleine schon aufgrund der zunehmenden Umweltbelastungen, wie Abgase, Müll-Verbrennungsanlangen, Pestizide, Chemtrails, Strahlungserhöhung, Gefahr 5 G, Zusatzstoffe in Nahrungsmitteln, Giftstoffen überall wo das Auge hinschaut, viel mehr aus unserem Körper entgiften, was dort nicht hingehört, wie das noch vor 20 oder 30 Jahren der Fall war.

Dazu kommt noch der ganze Stress.

Aber darum geht es mir heute nicht.

Vergiftung des Körpers durch seelische Verletzungen

Aus meiner Perspektive können wir durch seelische Verletzungen genauso vergiften, wie auf der Körper Ebene. Damit meine ich nicht nur, dass uns ein zu stressiger Alltag, unerfüllte Beziehungen, Ängste und dergleichen rein psychisch vergiftet.

Seelische Verletzungen können genauso den physischen Körper vergiften und das kann sich auf der Organ-Ebene ähnlich zeigen, wie eine Schadstoffvergiftung.

Unser Körper ist das Zuhause unserer Seele. In unserem Körper leben wir dieses Leben. Und alles was wir in unserem Leben erleben, müssen wir ebenso verdauen, wie die Nahrung, Schadstoffe, Umweltgifte, etc.

D.h. konkret, jedes Ereignis, jeder Moment deines Lebens, jeder Gedanke, jedes Gefühl darf genauso verdaut werden, wie deine letzte Mahlzeit.

Angenehme Dinge können wir in der Regel leicht fließen lassen und somit leicht verdauen.

Unschöne Ereignisse, negative Gedanken die zu unangenehmen Emotionen führen, lassen wir in der Regel ungern fließen. Wer fühlt sich schon gerne traurig, ängstlich, zurückgewiesen, wütend, etc. Da die meisten Menschen sogenannte negative Emotionen nicht aushalten wollen, werden sie dann einfach weggedrückt und damit aber festgehalten. Denn weggedrückt ist nicht verdaut.

Warum ist das so?

Wenn wir geboren werden, brauchen wir noch keine Detox Kur. Da wissen wir, wie Entgiften und Entschlacken funktioniert. Ein Kind, das sich in irgendeiner Form unwohl fühlt, wählt die natürlichste Detox Kur der Welt: Es schreit und beginnt damit sofort zu entgiften. Es bringt seine Gefühle zum Ausdruck und verdaut sie bevor sie überhaupt unterdrückt werden können.

Ist es nicht herrlich, wie schnell Kinder ihre Stimmung wechseln können. Eben noch untröstlich traurig, weil das Lieblings-Spielzeug nicht auffindbar ist oder in größter Wut über was auch immer…
und keine 5 Minuten später lacht und tanzt dasselbe Kind, als wäre nichts gewesen.

Und genauso ist es auch: in dem Moment in dem ein Mensch die aktuellen Gefühle zulässt, sie akzeptiert, sie annimmt, werden sie verdaut. Da sein lassen = sein lassen = loslassen.

Kinder wissen das und vor allem: sie können das.

Emotionale Verdauungsstörungen durch unterdrückte Gefühle

Leider lernt das Kind aber sehr schnell, wenn es schreit und ungezogen ist und seinen Gefühlen ungefilterten Ausdruck verleiht, dass dies nicht unbedingt erwünscht ist und schon beginnt die Notwendigkeit von Detox für die Seele...

Um zu gefallen und um Ablehnung zu vermeiden, versucht das Kind dann eben, brav zu sein und seine Gefühle zu unterdrücken.

Unser Körper hat ein wunderbares System entwickelt, unsere unverdauten Erlebnisse und vor allem, die damit verbundenen Gefühle für uns „aufzuheben“, bis wir bereit sind, diese loszulassen, zu verdauen, zu entgiften.

Vergiftungszustände des Körpers durch gespeicherte Gefühle in den Organen

Unsere Organe sind wunderbare Speicher. Die Leber speichert zum Beispiel die Wut, die Niere die Angst, der Darm die Traurigkeit, die Lunge die Trauer usw. usw.

Konkret bedeutet das, ich kann noch so viele Entgiftungskurse besuchen, eine Detox Kurs nach der anderen machen und mir täglich Detox Smoothies reinziehen.

Das ist alles schön und gut – so lange jedoch die in deiner Niere gespeicherte Angst nicht verdaut und damit entlassen wird, oder die Traurigkeit in deinem Darm, etc., etc., etc., wirst du vermutlich auch mit keiner Detox Pille zum gewünschten Ergebnis kommen, da die seelische Verletzung, die zur Speicherung der Gefühle in den Organen führte, nicht berücksichtigt wird.

Unsere Organe halten unsere unverdauten Gefühle so lange für uns fest, bis wir bereit sind diese loszulassen – oder eben bis das Fass zum Überlaufen kommt. Und das kann z.B. in Form einer Krankheit geschehen. Man kann anhand einer bestimmten Krebsart sehr präzise erkennen, welche Gefühle ein Mensch, der an dieser speziellen Krebsart erkrankt ist, nicht verdauen konnte.
Aber bis der Körper diesen letzten Ausweg wählt (das überlaufende Fass kann übrigens auch jede andere Krankheit, Burnout, Depression, Beziehungs-Stress oder finanzieller Mangel sein) hat er noch so einige Mechanismen, um die Unmengen an unverdauten Gefühlen auf anderem Wege abzuspeichern.

Die chinesische Medizin spricht von einem Organ-Kreislauf. Der Darm, die Haut und die Lunge sind auf einem Organkreislauf. Wenn nun der Darm keine Kapazität mehr hat, Traurigkeit abzuspeichern, gibt er das z.B. an die Lunge weiter. Und die Lunge an die Haut, etc.
In der Chinesischen Medizin spricht man dann von einer Symptom-Verschiebung.

So kann es sein, dass jemand mit Asthma, der mit z.B. Cortison behandelt und dessen gespeicherte Gefühle in der Lunge ignoriert werden, plötzlich eine Collitis bekommt. Wird diese wiederum rein symptomatisch behandelt, kann es zu einer Neurodermitis kommen.

Ich habe sehr oft Klienten, die z.B. an einer Darm- & Hauterkrankung gleichzeitig leiden.

Der Schüssel liegt nicht im Bekämpfen der Krankheit, sondern im Verdauen der Gefühle, die den Körper und die Seele regelrecht vergiften. Über das Verdauen bzw. Entgiften der Gefühle, kommt man sehr leicht zum Ursprung des Traumas aufgrund dessen überhaupt "unangenehme" Gefühle abgespeichert wurden.

Detox für die Seele - Das kannst du tun...

In den folgenden Schritt möchte ich dir Möglichkeiten zeigen, um Detox für die Seele durchzuführen. Ich freue mich über dein Feedback

1. In Kontakt mit den Gefühlen sein

Wie du das auf sehr einfache Weise selbst tun kannst, erfährst du in diesem Video

2. Mit Reflexpunkten über den Körper die Seele entgiften

Um den Bauchnabel herum sitzen u.a. wichtige Reflexpunkte aller Organe.


Wenn man diese Reflexpunkte drückt, wird im energetischen Sinne das Tor des Organs geöffnet und die gestaute Energie kann entweichen.


Oftmals wird das als sehr entlastend empfunden, auch wenn es zunächst etwas unangenehm scheint, dass plötzlich der Fokus auf etwas tief liegendes Unterdrücktes gelegt wird.

In meinem Fernkurs Detox für Körper und Seele erkläre ich sehr genau wie das geht.


>> Mehr Infos hier klicken

Mit diesen Punkten zu arbeiten ist nicht nur eine wunderbare sehr kraftvolle punktgenaue Ergänzung und Vertiefung für Therapeuten.


Jeder kann für sich selbst diese Punkte drücken und so eine tägliche eigene Detox-Kur für die Seele durchführen. Ein Entgiftungs-Kurs der in die Tiefe geht.

3. Über Emotionen zum Ursprung

Schenkt man auf diese Weise über das Organ, den darin gespeicherten Gefühlen Aufmerksamkeit, setzt ein tiefer Verdauungsprozess ein, der sehr leicht und zielgerichtet zum Ursprung der Entstehung des Urschmerzes oder Urtraumas führt, das nicht verdaut werden konnte. In diesem Video erkläre ich diesen Prozess ausführlich


>> Hier klicken und Video anschauen


4. Dein Inneres Kind befreien

Meisten findet man am Ursprung des Traumas oder Ur-Schmerzes ein sehr verängstigtes Inneres Kind.


Dieses innere Kind wartet auf Befreiung. Und zwar nicht von einem Therapeuten, deinen Eltern oder einem Partner oder einer anderen Person aus deiner äußeren Welt. 

Es wartet auf Befreiung von dir. Wie du dieses innere Kind befreien kannst, erfährst du ebenfalls in meinem Fernkurs Detox für Körper & Seele und auch in meinem Fernkurs Ho Oponopono.


>> Mehr Infos hier klicken

5. Tägliches Seelen-Detox-Programm durch Meditation

Meditation ist für die Seele und damit auch für den Körper eine perfekte Detox - oder einfacher gesagt Reinigungsmöglichkeit.


Wenn wir verstehen, dass wir aufgrund unserer unerlösten Programme unser Leben erschaffen, werden wir auf die Reinigung unseres Energiefeldes mehr Wert legen als auf die Körper-Pflege.


Warum das Sinn macht, erkläre ich in meinem Gratis-Kurs „Warum die Dinge so sind wie sie sind“ 

Hier kannst du ihn dir kostenlos und unverbindlich downloaden.


Mit meiner Herzheilungs-Meditation kannst du einen sofortigen Reinigungsprozess deiner Gefühle, Gedanken & auch deiner Emotionen starten.


>> Mehr Infos hier klicken

6. Detox mit der Transformationslichtsäule

Detox mit deiner Atmung & der Transformationslichtsäule von Erzengel Uriel.


In dieser Engel-Botschaft von Erzengel Uriel erfährst du, wie du mit deinem Atem deine Seele und dein gesamtes Energiefeld entgiften kannst und deine energetischen Level auf eine höhere Stufe bringst.

7. Detox als Ergebnis des Alltags...

Den Körper unterstützen, durch eine Lebensweise die Detox zu einer Nebenwirkung des Alltags macht…


Hierzu hat Christoph als ganzheitlicher Gesundheits-Forscher mit über 30 Jahren Erfahrung einen wunderbaren Blogartikel verfasst und seine besten Detox & Entschlackungstipps auf körperlicher Ebene vorgestellt.


>> Hier klicken und kompletten Blog-Artikel lesen

  • Herta sagt:

    Danke liebe Britta, für deine heilsamen Worte und deine Hingabe an das Licht🌟ich verneige mich vor deiner Gabe❤️💐❤️Danke

  • GermanEnglishFrenchSpanishItalianDutch
    >
    × How can I help you?