Berufung & Bestimmung: 9 Tipps wie du sie finden & leben kannst

In diesem Artikel möchte ich dir 9 wertvolle Tipps ans Herz legen, wie du deine Berufung bzw. Bestimmung finden und leben kannst.

Wir leben in einer Zeit, in die Themen um die eigene Selbstverwirklichung schon richtig Zeitgeist und Trend geworden sind wirklich viel Raum und Zeit einnehmen.

Besonders die Frage „wie finde ich meine Berufung?“ oder „was ist meine Bestimmung?“ macht manch einem großen Druck und Stress und führt oft in eine Art verzweifelte Frustration.

Dennoch dürfen wir meiner Meinung nach dankbar sein, dass wir diesen Themen Aufmerksamkeit schenken können. 

Es gab Zeiten, in denen unsere Vorfahren ums nackte Überleben kämpfen mussten und noch nicht mal für die simple Fragestellung an sich „Wie finde ich meine Berufung?“ überhaupt Zeit oder gar Energie vorhanden gewesen wäre.

Vielleicht hilft das dem einen oder anderen, der geneigt ist, an der Sinnsuche zu verzweifeln, dass es aus der Perspektive unserer älteren Mitmenschen ein „Luxus-Problem“ ist oder anders ausgedrückt, vielmehr eine Gnade und ein Geschenk dieser Zeit, in der wir jetzt leben.

Dennoch weiß ich wie schwer es vielen fällt, wirklich herauszufinden, was die Berufung ist, den Sinn des eigenen Lebens zu erkennen und selbst wenn man diesem schon recht gut auf der Spur ist, auch wirklich in der Lage zu sein, dem Ruf der Seele zu folgen und das eigenen zu leben.

Das bringt ja im einen oder anderen Fall recht große Veränderungen oder gar Konsequenzen mit sich.

# Die Berufung finden - meine Erfahrung

Die Berufung zu finden wird laut meinem Verständnis viel zu sehr mystifiziert.

Viele glauben, die Berufung zu finden, bedeutet, sich auf eine jahrelange Suche machen, etwas Altes für immer abschließen und mit einem großen Urknall eine ganz neue Ära einleiten zu müssen.

Das kann durchaus der Fall sein.

Meine Erfahrung zeigt jedoch, dass die meisten Menschen in bestimmen Bereichen ihres Leben, schon längst ihre Bestimmung leben. Der Druck, dies ins Berufsleben oder „Geld verdienen“ bringen zu müssen, lässt so manch einen wirklich verzweifeln und gemäß der „Ganz oder Gar Nicht – Strategie“ dann die Augen vor dem verschließen, was wirklich sichtbar vorhanden ist und gelebt werden will.

Wie sagt man so schön: „Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht … oder der Fisch im Ozean fragt sich, wo denn eigentlich das Wasser ist!“

Ich möchte mit dir meine 9 wertvollen Tipps, wie du deine Berufung finden und leben kannst, teilen.

Die Berufung finden und Leben

1. Klarheit finden - was bedeutet Berufung ?

Für mich bedeutet es, wenn ein Mensch seine Berufung lebt, dass er dem Ruf seiner Seele folgt.

Um dem Ruf der Seele folgen zu können, dürfen wir alle Außenorientierung sein lassen und nach Innen in uns selbst schauen. Das ist für viele schon eine so große Herausforderung, da die meisten Menschen schon in frühester Kindheit genau das verlernt haben.

Wie meine ich das?

Ein Kind kann in der Regel frei von Angst, die eigenen Gefühle zum Ausdruck bringen.

Leider lernt es sehr schnell, dass das nicht immer unbedingt erwünscht ist oder gar sogar von den „Großen“ abgelehnt wird. Um anderen zu gefallen und deshalb von diesen geliebt zu werden, fangen schon kleine Kinder an, ihre Gefühle zu unterdrücken oder gar zu verleugnen.

Unsere Gefühle sind jedoch die Sprache unserer Seele.

Wie wollen wir den Ruf der Seele folgen, wenn wir ihre Sprache ausblenden? (Diesen Prozess und welche weiteren Konsequenzen das für unser Leben haben kann, habe ich ausführlich in meinem Artikel „Detox für die Seele" beschrieben).

2. Dem Ruf der Seele folgen

…bedeutet also ganz bewusst, dich dafür zu entscheiden, deine Gefühle wahrzunehmen und anzunehmen.

Wie gut gelingt dir das? Wie bewusst bist du dir über deine Gefühle?

Weißt du, wie du dich fühlst, wenn du morgens aufstehst? Und damit meine ich mehr als müde oder ausgeschlafen? Bist du in Kontakt mit dir und deinen Gefühlen?

Beobachte dich in deinem Alltag, wie exakt du dich in welchen Situationen fühlst. Kannst du das?

Wenn nicht ist es wichtig:

3 . Deine Blockaden lösen, um die Berufung zu finden

Oftmals ist es mit großen Ängsten verbunden, das Eigene zu leben, für die eigene Wahrheit einzustehen, die eigenen Gefühle zu fühlen und zuzulassen, etc. weil wir aus o.g. Gründen genau deswegen (vielleicht auch in Vorleben) Ablehnung erfahren haben.

Wenn wir solche Erinnerungen in unserem Unterbewusstsein gespeichert haben, verhindern diese, dass wir unsere Bestimmung finden. Sie halten uns ab, um uns vermeintlich davor zu schützen, wieder Ablehnung oder noch Schlimmeres zu erfahren.

Damit du das Loslassen kannst, solltest du die dem zugrunde liegenden Blockaden lösen.

Und dann darfst du dich erinnern

4. Erinnern, wer du bist

Für mich hat die Berufung zu finden und zu leben nichts mit Lernen zu tun.

Keine Ausbildung dieser Welt kann dir deine Berufung beibringen.

Du darfst dich daran erinnern, wer du bist, was du in dir trägst: an innerem Wissen, an Fähigkeiten, an Eigenschaften, an Werten, etc. und an das was dich in deinem Unterbewusstsein davon abhält.

Erinnern geschieht jedoch nicht durch Nachdenken sondern durch… 

5. Reinigen, was stört

Um deine Bestimmung zu finden und leben, darfst du einfach nur dein Energiefeld bzw. dein Unterbewusstsein von dem Reinigen, was dich davon abhält.

Wenn ein Heißluftballon fliegen soll, müssen die Sandsäcke abgeworfen werden.

Durch dieses Reinigen setzt dann automatisch ein Erinnerungsprozess ein. Wenn du einen Raum aussortierst und entrümpelst, findest du zu einem das eine oder andere, was du längst vergessen hast und es entsteht durch das Loslassen und Aussortieren Raum und Space zum Ausdehnen.

Intensive Anleitung hierzu findest du in meinem Fernkurs Berufung erkennen & Leben

deine berufung finden und leben

6. Die Berufung finden & leben hat sehr viel mit Hingabe zu tun

Hingabe an den Moment, an das was JETZT ist.

Durch das Anerkennen dessen, was dir jetzt Kummer bereitet, was dich jetzt stört, mit allem was dazu gehört, lässt du es jetzt da sein. Und da sein lassen ist sein lassen. Sein lassen ist loslassen. Loslassen bedeutet frei sein.

In dem du den Widerstand gegen das was dir nicht gefällt loslässt, kommst du an deine Gefühle. Lasse diese da sein. Dadurch lässt du diese los. Dadurch reinigst du dein Unterbewusstsein.

7. Durch Meditation in Kontakt mit deiner inneren Führung kommen

Für mich ist die tägliche Meditation die Reinigung unseres Energiefeldes, unserer Aura und unseres Unterbewusstseins.

Wenn wir verstehen, dass wir durch Meditation unseren Speicher Unterbewusstsein von unliebsamen Dingen reinigen, die uns abhalten, WIR selbst zu sein und letztlich unsere Bestimmung zu leben, wird klar, dass die tägliche Meditation wichtiger als die Körperpflege ist.

8. Durch Stimmgabeln den Weg für die eigene Berufung frei machen

Das Schöne ist, wir müssen nicht alles alleine schaffen.

Es gibt so viele Stimmgabeln zwischen Himmel und Erde, die uns helfen, unser Leben leichter und schöner zu machen. Denk nur an die Sonne. Wenn die Sonne scheint und der Himmel blau ist, hebt sich die Stimmung meistens schon von selbst.

Genauso eine Stimmgabel gibt es, um die Berufung zu finden, auf die Erde zu bringen und wirklich zu leben.

Es ist das Symbol des 10. Siegels Anyna

Die Berufung finden mit dem Siegel Anyna

Vielen Menschen ist dieses Symbol vertraut.

Mir wurde schon oft von Seminarteilnehmern erzählt, sie hätten unbewusst dieses Symbol beim Telefonieren o.ä. gedankenversunken auf einen Block gezeichnet. Ohne zu wissen was es wirklich bedeutet.

Ausführliche Informationen zu diesem Symbol Siegel Anyna und zu den anderen 11 Siegeln, erhältst du in meinem Fernkurs „Die 12 Siegel des Metatron“.

Kurz gesagt hilft Anyna dabei, das eigene Wissen der Seele auf die Erde zu bringen und dort zu verankern und gleichzeitig alles zu reinigen, was uns daran hindert.

Stell dir einfach vor, wie du inmitten dieses Symbols stehst und wie die obere Spirale das Wissen und die Weisheit deiner Seele darstellt.

Die Verlängerung durchströmt deine Aura, um zum einen, dich von allem zu reinigen, was dich davon abhält, deine Berufung und deine Bestimmung zu leben und zum anderen, in jeder Zelle deines Seins, das Wissen und die Weisheit deiner Seele zu verankern UND in DEIN BEWUSSTSEIN zu bringen.

Stelle dir vor, die untere Spirale befindet sich unter deinen Füßen und erdet deine Berufung und die Fähigkeit sie jetzt zu erkennen und zu leben in deinem Leben… Quasi wie ein Motor, der deine Bestimmung anschiebt und du gehst diesen Weg jetzt gerade, zielstrebig und schnell voran.…

Du aktivierst dieses Siegel in dem du so oft, wie es sich für dich stimmig anfühlst, einfach OM ANYNA singst.

Mache das ruhig täglich, so oft es sich gut anfühlt. Du kannst das auch nebenbei beim Duschen, kochen, etc. tun.

9. Wissen durch Erfahrung

Deine Berufung zu leben hat nichts mit Wissen zu tun, das du in einer Schule, in einem Kurs oder von einem anderen Menschen lernst.

Wissensvermittlung zielt häufig darauf ab, Menschen zu motivieren, etwas Vorgegebenes nachzuahmen. Wahres und tief gelebtes Wissen entsteht durch Erfahrung. Und deine Erfahrung hast nur du. Du trägst deine Bestimmung, deine Berufung in dir. Niemand kann dir diese geben.

Schau ganz bewusst in dein Leben: bei welchen Dingen. Gelegenheiten, Erfahrungen, Ereignissen, Tätigkeiten, etc. singt dein Herz? Vergisst du die Zeit? Bist du glücklich?

In diesem Moment lebst du bereits deine Bestimmung. Nimm diese an.

In diesem Video erfährst du mehr Inspiration, wie ich mit diesem Thema umgehe…

Ich hoffe, dass dir der Artikel gefallen und die neue Inspiration erhalten hast.

Hinterlasse gerne unten einen Kommentar und teile mir deine Erfahrungen & Sichtweise mit.

Ich freue mich auf dich.

Mit lichtvollen Herzens-Grüßen

Britta


# Dir und deiner Seele in der Tiefe begegnen

Wenn du dich in der Tiefe danach sehnst, dir und deiner Seele selbst zu begegnen, voll und ganz deiner Intuition zu vertrauen, tiefe Veränderung und Transformation zu erleben, „h“eiler oder gar „H“eiler zu werden bzw. zu sein .. und andere dabei zu unterstützen, dann lade ich dich von Herzen ein, dich auf diesem Weg zu unterstützen.

Gerne begleite ich dich auf diesem intuitiven Weg. 

Hierbei geht es nicht darum, zu erlernen, sondern das in dir selbst zu erkennen & anzunehmen & zu leben, was schon immer da war und weswegen du hierher auf diese Erde gekommen bist.

>> Mehr Infos zu meiner intuitiven Heilerausbildung

GermanEnglishFrenchSpanishItalianDutch
>
× How can I help you?